Enkirch und sein Wein


Enkirch an der Mosel ist bekanntlich ein wichtiger Ankerplatz, nämlich der für Weinkenner.

In einer Höhenlage von 101 - 425 m ü. NN. gedeihen hier an etwa 2.500.000 Weinstöcken verschiedene Rebsorten. Vereinzelt wird in Enkirch und Umgebung auch schon Rotwein geerntet.

Enkirch verfügt über eine Anbaufläche von 210 ha mit Steillagen bis zu 70%.


In unserem milden Klima gedeihen die Enkircher Qualitätsweine
in folgenden Lagen:

- Steffensberg
- Ellergrub
- Herrenberg
- Edelberg
- Montneubel
- Weinkammer
- Zeppwingert
- Batterieberg

Schauen Sie sich einmal an, wo jedes Jahr im Oktober unser Wein geerntet wird. Die Länge der Wanderwege allein zwischen den Rebstöcken Enkirchs beträgt 36 Kilometer.

Es empfiehlt sich beispielsweise eine Wanderung über den Steillagen-Wanderweg. Er beginnt in der Straße "Zum Zeppwingert" (Planquadrat E 6 im Enkircher Ortsplan) und führt durch die Weinbergslagen "Enkircher Zeppwingert" und "Enkircher Ellergrub" auf den Kirster Grat, von dem man über den Moselhöhenweg (M) zurück nach Enkirch (oder weiter nach Starkenburg) wandern kann. Nähere Informationen über diesen Wanderweg erhalten Sie in einem Schaukasten unterwegs.

Wer in Enkirch weilt, sollte unbedingt den Weinbau-Lehrpfad in der Weinbaulage "Enkircher Steffensberg" (Länge des Rundweges: ca. 3,5 km) kennenlernen. Er beginnt in der Straße "Im Bungert". Hier werden auf zahlreichen Tafeln viele interessante Informationen über den Weinbau sowie das Wachstum am Weinstock vermittelt. In der Saison werden samstags fachkundige Führungen durch einen Winzer angeboten. (Anmeldungen im Verkehrsbüro am Brunnenplatz).


In Enkirch gibt es fünf Straußwirtschaften, in denen Winzer neben wenigen alkoholfreien Getränken ihre selbsterzeugten Weine ausschenken und einfach zubereitete kalte und warme
Speisen anbieten (siehe Ortsprospekt). Straußwirtschaften haben höchstens 40 Sitzplätze
und sind längstens vier Monate im Jahr geöffnet.
Der Name Straußwirtschaft stammt aus früheren Zeiten, als die Winzer einen bunten
Strauß an einen Stab banden und an das Haus steckten, um einen Weinausschank anzuzeigen.


Alljährlich finden in Enkirch die beliebten Wein- und Straßenfeste statt, wo sich die Winzer, Urlaubsgäste und viele Enkircher Bürger bei Musik und Wein erfreuen. Erfragen Sie die Termine bei uns oder in unserem Verkehrsbüro am Brunnenplatz.

Zum Wein genießt man in unserer Gegend den Speckkuchen, einen etwa 2 cm hohen auf einem Blech gebackenen Hefeteig, belegt mit kleinen Speckwürfeln. Er schmeckt am besten, wenn er frisch ist. Sie können ihn auch selbst beim Bäcker bestellen.

Wer sich etwas ausführlicher in der Weinkunde bilden will, darf sich gerne mit den Ausführungen auf den nächsten Seiten beschäftigen.


Na, dann zum Wohle.

Der Hl. Augustin schreibt:
"In vielen Fällen braucht der Mensch den Wein. Er stärkt den schwachen Magen, erfrischt die ermatteten Kräfte, heilt die Wunden an Leib und Seele, verscheucht Trübsal und Traurigkeit, verjagt die Müdigkeit der Seele, bringt Freude und entfacht unter Freunden die Lust zum Gespräch."